Asia-Salate – bunte Vielfalt für das ganze Jahr

07.09.2021Pflanzensteckbriefe

Unter dem Begriff Asia-Salate sind mehrere Blatt- bzw. Senfkohlsorten aus der Familie der Kreuzblütler zusammengefasst. Damit unterscheiden sie sich von den gewöhnlichen Salaten, die in erster Linie zur Pflanzenfamilie der Korbblütler zählen. Asia Salate sind form- und farbenreich und ihre breite Geschmackspalette reicht von mild wie Brokkoli oder Kohlrabi bis scharf mit Meerrettich- oder Senfaromen. Sie sind besonders schnellwüchsig und einfach zu kultvieren, wachsen sowohl im Freiland wie auch im Gewächshaus und geben sich selbst mit dem kleinsten Balkonkasten zufrieden.

 

Aussaat

  • Der optimale Aussaatzeitraum für Asia-Salat im Freiland ist März bis September. Geschützt auf überdachten Balkonen und in ungeheizten Gewächshäusern ist die Aussaat aber das ganze Jahr über möglich.
  • Die Saattiefe beträgt 1-2 cm. Die Abstände der Samen in und zwischen den Reihen richten sich nach Nutzung der Blätter. Für die sogenannte Baby-Leaf-Ernte, das heißt, alle Blätter werden sobald sie etwa 10 cm hoch sind kurz über der Erde abgeschnitten, beträgt der Abstand in der Reihe 3 cm und zwischen den Reihen 10 cm. Für die Ernte der ausgewachsenen Blattrosetten sollte in der Reihe auf 10 cm vereinzelt werden und zwischen den Reihen ein größerer Abstand von bis zu 20 cm eingehalten werden. Die Pflanzen können wie ein klassischer Pflücksalat auchblattweise geerntet werden.
  • Die optimale Keimtemperatur beträgt 15-20 °C. Bei zu hoher Temperatur im Sommer keimen die Samen wie alle Salate eher schlecht. Dann am besten abends säen, die Aussaat kalt überbrausen und mit einem Vlies abdecken.
  • Asia-Salate sind sehr kältetolerant und vertragen Temperaturen bis zu -10 °C.

Fruchtfolge

  • Nach dem Anbau von asiatischen Salatsorten sollten mindestens drei Jahre lang keine weiteren Asia-Salate sowie andere Kreuzblütler wie Kohl, Rettiche, Radieschen, Rucola, Senf und Kresse auf derselben Fläche wachsen.

Kulturführung

  • Asia-Salate sind Schwach- bis Mittelzehrer und benötigen während ihrer kurzen Kulturdauer keine Düngung.
  • In den warmen Monaten sollte der Boden feucht gehalten werden.
  • Die Erde sollte regelmäßig gelockert werden, um Beikräuter zu entfernen und dem Befall mit Erdflöhen vorzubeugen.

Häufige Probleme und Lösungsansätze

  • Im Freiland können im Sommer und bei trockenem Wetter Erdflöhe zum Problem werden. Diese 1,5-3 mm großen Käfer fressen rundliche Löcher in die Blätter der Pflanzen. Zur Vorbeugung die Erde immer gut feucht halten und regelmäßig lockern.

Tipp

Auch ohne Garten istder Anbau auf dem Balkon oder der Terrasse möglich. Beim Anbau in Pflanzgefäßen erübrigt sich darüber hinaus das Problem mit den Erdflöhen.

Ernte

  • Bereits nach einer Kulturdauer von 2-3 Wochen im Sommer und ca. 8-9 Wochen im Winter kann Asia-Salat als Baby-Leaf geerntet werden.
  • Asia-Salat-Sorten können mehrere Male beerntet werden. Dazu die äußeren großen Blätter zuerst schneiden und die kleinen inneren wachsen lassen. Oder die Blätter nicht zu tief abschneiden.
  • Um die gesamte Rosette zu ernten, diese etwa zwei Zentimeter über dem Boden abschneiden.
  • In den heißen Sommermonaten zügig abernten, da alle Asia-Salat-Sorten dann schnell in die Blüte gehen.
  • Die frischen Asia-Salatblätter geben jedem Salat eine leckere, würzige Note. Sie sind aber auch als Suppeneinlage geeignet und können traditionell gedünstet bzw. im Wok angebraten werden.

Sortenempfehlung Asia-Salate für den Hausgarten

Pikantes Asia-Quartett

Eine pikant-scharfe Asia-Salat-Mischung in ansprechend bunten Farben für alle Salat-Gourmets aus den Sorten Mizuna, Red Giant, Moutarde Rouge Metis und Green in Snow. Perfekt für den Einstieg in die bunte Welt der Asia-Salate!

Zur Sorte Pikantes Asia-Quartett

Red Giant

Blattsenf mit wunderschönen breiten, rotgrünen, leicht gezackten Blättern. Sehr kältetolerant mit angenehm scharfem Aroma.

Zur Sorte Red Giant

Mizuna

Aus China stammendes Salatkraut mit hohem Ertrag. Kann bei der Baby-Leaf Ernte bis zu fünfmal geschnitten werden. Stark gefiederte hellgrüne Blätter.

Zur Sorte Mizuna 



Schreiben Sie einen Kommentar

Haben Sie Anregungen oder Fragen an unsere Hausgarten-Beratung? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuer Kommentar

0 Kommentare